Amazon FBA Excel-Rechner für Produktkalkulationen

Update 11.04.2018: Die neuen Gebühren ab dem 26.4.2018 sind bereits hinterlegt.

Um einen Artikel profitabel bei Amazon zu verkaufen, müssen viele Einkaufspositionen richtig eingeschätzt werden. Angefangen vom Einkaufspreis, den Versandkosten (via Versand durch Amazon) bis hin zur Retourenquote.

Zu diesem Zweck hab ich mir einen Amazon Rechner in Excel gebastelt, in dem ich die wesentlichen Produkteigenschaften eingeben kann und der mir dann sämtliche Kosten und den Nettoerlös bestimmt.

Folgende Werte müssen eingegeben werden:

  • Bestellmenge
  • Kosten pro Stück (Einkauf)
  • Ggfs. Umrechnungskurs EUR/USD
  • Frachtkosten
  • Zollsatz
  • Gewicht
  • Abmessungen
  • Produktart (Medienprodukt / Nicht-Medienprodukt)
  • Nutzung von Amazon-Services (Etikettierservice, Versandservices)
  • Verkaufte Menge pro Monat
  • Verkaufspreis
  • Amazon-Kategorie

Der Amazon Rechner berechnet dann u.a. folgende Größen:

FBA-Relevante Größen

  • Volumen
  • Gurtmaß
  • Ist ein Versand via Amazon möglich?
  • Lagerkosten pro Monat
  • Absatzdauer in Monaten
  • Durchschnittlicher Lagerbestand
  • Durchschnittliche Lagerkosten pro Monat
  • Lagerkosten gesamte Laufzeit
  • Standard- oder Übergröße?
  • Verpackungstyp
  • Verpackungsgewicht
  • Gewicht Produkt inkl. Verpackung
  • Kosten Versand via Amazon in EUR

Verkaufskenngrößen (pro Stück, pro Monat und für die gesamte Bestellmenge):

  • Gesamtkosten  Einkauf (inkl. Fracht und Zoll)
  • Amazon Verkaufsprovision (abhängig von der Kategorie)
  • Variable Abschlussgebühr
  • FBA Gebühren (Übergrößen, Versand, Lager, Services s.o.)
  • Nettoerlös (pro Stück, pro Monat, Gesamtmenge)
  • Marge
  • Handelsspanne
  • Auswirkung Retourenquote (1-95 %) auf Gesamterlös

Screenshots

 

Annahmen des Amazon Rechners

Das Tool nimmt an, dass der Verkäufer vorsteuerabzugsberechtigt ist und über ein sog. „Power-Anbieter Konto“ verfügt, d.h. alle Werte werden komplett netto berechnet.

Aktuell wird nur Amazon.de sowie Versand innerhalb Deutschlands unterstützt.

Insgesamt hat mir das Tool schon sehr viel Zeit ge- und einige schlechte Entscheidungen erspart.

Gern stelle ich es auch Dir kostenfrei zur Verfügung.