...

Der Amazon Verkaufsdiagnose Bericht im Detail erklärt

17.02.2021 • Lesezeit: ca. 7 min • von Trutz Fries
Verkaufsdiagnose Bericht Vorschau
Abbildung 1: Verkaufsdiagnosebericht Vorschau

Der vendorspezifische Verkaufsdiagnose Bericht (Sales Diagnostic) ist der umfassendste Bericht in Amazon Brand Analytics. Mit ihm können Sie die Verkaufsleistung Ihrer ASINs und auch (Unter)kategorien verfolgen. Er bestimmt relevante Faktoren wie Verkehr, Blickansichten, Preis oder Nichtvorrätigkeit. Wenn Sie sich ausführlich mit diesem Bericht befassen, können Sie mittels seiner Kennzahlen ermitteln, was genau zu Ihrer Verkaufsleistung beiträgt und wie Sie diese optimieren bzw. verbessern können.

Vertreiberansicht, Verkaufsansicht & Co.

Je nach Filterung zeigt der Verkaufsdiagnosebericht verschiedene Kennzahlen an. Die Standardeinstellung für Programm ist Amazon Retail (Verkaufsversion für den Einzelhandel).

Als Seller oder Vendor hat man außerdem noch die Wahl zwischen:

  • Amazon Business - ist ein neuer Marktplatz für gewerbliche Kunden auf Amazon.de
  • Amazon Fresh - für frische Lebensmittellieferungen
  • Amazon Prime Now - Prime Now ist ein Lieferdienst, der innerhalb von 1-2h Produkte zustellt. Der Service wird jedoch aktuell nur in wenigen Städten angeboten.

Als nächstes können Sie die Vertreiberansicht (Distributor View) einstellen. Die Standardeinstellung dafür ist Sourcing. Die Beschaffungsmetriken beziehen sich auf Verkäufe und Lagerbestände, die Amazon nur aus Ihrem Lagerbestand verkauft und bezogen hat.

Verkaufsdiagnose Sourcing View
Abbildung 2: Vertreiberansicht - Sourcing

Neben Sourcing lässt sich auch Fertigung (Manufacturing) auswählen. Die Fertigungsmetriken aggregieren Umsatz und Lagerbestand für Artikel, die mit Ihrer Marke identifiziert wurden - unabhängig davon, ob Amazon die Artikel direkt bei Ihnen als Anbieter kauft.

Verkaufsdiagnose Manufacturing View
Abbildung 3: Vertreiberansicht - Manufacturing

Daher beinhaltet die Fertigungsansicht auch Fremdbezug. Fremdbezug meint Verkaufsdaten zu Einheiten, die von anderen Distributoren und von anderen Händlern in der EU bezogen wurden.

Verkaufsdiagnose Fremdbezug
Abbildung 4: Fremdbezug in der Manufacturingansicht

Die dritte wichtige Einstellung ist die Verkaufsansicht (Sales View). Dabei lässt können Sie zwischen Versandertrag (Shipped Revenue), Bestellungsumsatz (Ordered Revenue) und Wert der versandten Einheiten (Shipped CoGS) wählen.

Unterschied Sell-Out und Sell-In
Sell-In: Wie viele Einheiten eines Produkts verkauft ein Hersteller an einen Einzelhändler z.B. Amazon?
Sell-Out: Wie viele Einheiten eines Produkts werden an den Kunden verkauft (vom Einzelhändler)?
Verkaufsansicht Erklärung
Versandertrag (Shipped Revenue)* Der Versandertrag ist der Umsatz, den Amazon mit Ihren Produkten macht. Grundlage ist der Verkaufspreis von Amazon an den Kunden sowie der Zeitpunkt, an dem das Produkt an den Kunden versendet wurde. Die von Amazon verkauften Einheiten bezeichnet man auch als Sell-Out.
Bestellungsumsatz (Ordered Revenue) Der Bestellungsumsatz ist der Umsatz, den Amazon mit Ihren Produkten macht, aber zu einem anderen Zeitpunkt. Ordered bezieht sich darauf, dass die Ware bestellt, aber noch nicht von Amazon verschickt wurde. Der Betrag bezieht sich auch wieder auf dem Endpreis. Der Bestellungsumsatz ist somit auch dem Sell-Out zuzuordnen.
Wert der versandten Einheiten (Shipped CoGS) Unter CoGS sind die Kosten der versendeten Waren, die für Amazon beim Kauf des Artikels beim Vendor entstanden sind, zu verstehen. Der Wert ist nicht konkret Sell-Out bzw. Sell-In zuzuordnen, denn beide Faktoren fließen mit ein.

Kennzahlen des Verkaufsdiagnoseberichtes

In dem Verkaufsdiagnosebericht wird zuerst immer die Zusammenfassungsansicht angezeigt. Sie enthält einen kurzen Überblick über die wichtigsten Kennzahlen zu der jeweiligen Filterauswahl, die man im Vorfeld getroffen hat. Darunter können Sie dann in der Detailansicht genauere Informationen einsehen. Die Tabelle lässt sich nach ASIN, Unterkategorie und Kategorie für eine bessere Lesbarkeit filtern.

Folgende Kennzahlen sind immer sichtbar, egal welche Filtereinstellung getroffen wurde:

Kennzahlen Erklärung
ASIN Die ASIN ist die Amazon Standard Identification Number. Die eindeutige Kennung wird an alle Produkte vergeben, die auf Amazon angeboten werden.
Produkttitel
(Product Title)
Der Produkttitel ist der Produktname Ihres Produktes.
Durchschnittlicher Verkaufspreis
(Average Sales Price)
Der durchschnittliche Verkaufspreis gibt den durchschnittlichen Preis pro versandter Einheit Ihres Produktes für den ausgewählten Zeitraum an.
Zusätzliche Kennzahlen: Vorperiode (durchschnittlichen Preis pro versandter Einheit in Prozent im Vergleich zum vorherigen Zeitfenster)

Folgende Kennzahlen werden nur je nach Filterung angezeigt:

Seitenaufrufe (Glance Views)

Die Seitenaufrufe stellen die Kundenaufrufe der Produktdetailseite Ihres Produktes dar.

Zusätzliche Kennzahlen: Änderung der Seitenaufrufe im Vergleich zum vorigen Zeitraum (die prozentuale Änderung der Seitenaufrufe im Vergleich zum vorigen Zeitraum (((Aktueller Zeitraum - voriger Zeitraum)/voriger Zeitraum) x 100)) ; im Vergleich zum Vorjahr

Verfügbar in den folgenden Ansichten:

  • Fertigung/Bestellungsumsatz
  • Fertigung/Versandertrag
  • Fertigung/Wert der versandten Einheiten

Bestellte Einheiten (Ordered Units)

Bestellte Einheiten bezeichnet die Anzahl der von Amazon Kunden bestellten Produkteinheiten.

Zusätzliche Kennzahlen: % der Summe (Angezeigter Prozentsatz der Anzahl); Vorperiode (Angezeigter Prozentsatz der Anzahl im Vergleich zum vorherigen Zeitfenster); Letztes Jahr (im Vergleich zum letzten Jahr)

Verfügbar in den folgenden Ansichten:

  • Fertigung/Bestellungsumsatz
  • Fertigung/Versandertrag
  • Fertigung/Wert der versandten Einheiten

Bestellungsumsatz (Ordered Revenue)

Der Bestellungsumsatz gibt die bestellten Produktverkäufe in einem ausgewählten Zeitraum an. Zusätzliche Kennzahlen: % der Summe; Letztes Jahr; Vorperiode

Verfügbar in den folgenden Ansichten:

  • Fertigung/Bestellungsumsatz

Konversionsrate (Conversion Rate)

Konversionsrate meint die Kaufrate der Kunden, die Ihre Produkte ansehen.

Verfügbar in den folgenden Ansichten:

  • Fertigung/Bestellungsumsatz
  • Fertigung/Versandertrag

Kostenloser Ersatz (Free Replacements)

Die Kennzahl kostenloser Ersatz gibt die Anzahl der Ersatzlieferungen an, die an Kunden geschickt wurden.

Verfügbar in den folgenden Ansichten:

  • Fertigung/Versandertrag
  • Fertigung/Wert der versandten Einheiten
  • Sourcing/Versandertrag
  • Sourcing/Wert der versandten Einheiten

Lost Buy Box (LBB)

LBB stellt den Prozentsatz dar, bei dem das Einkaufswagen-Feld (Buy-Box) an einen Dritthändler oder ohne einen weiteren Händler verloren wurde. Kunden müssen dann auf der Produktdetailseite ein weiteres Mal klicken, um Ihren Artikel kaufen zu können.

Verfügbar in den folgenden Ansichten:

  • Fertigung/Bestellungsumsatz
  • Fertigung/Versandertrag
  • Fertigung/Wert der versandten Einheiten

RepOOS

Die RepOOS (Replenishable Out of Stock) Kennzahl gibt an, wie viel Prozent des Umsatzes möglicher weise verpasst wurden, weil der Artikel nicht vorrätig war, obwohl er hätte aufgefüllt werden können. wue Auffüllbar vergriffen. Die Kennzahl wird folgendermaßen berechnet: (Seitenaufrufe, als das Produkt Out of Stock war / Gesamtanzahl der Seitenaufrufe) * 100

Zusätzliche Kennzahlen: % der Summe; Vorperiode

Verfügbar in den folgenden Ansichten:

  • Fertigung/Bestellungsumsatz
  • Fertigung/Versandertrag
  • Fertigung/Wert der versandten Einheiten

Unterkategorie (Verkaufsrang) (Subcategory (Sales Rank))

Hier wird der Verkaufsrang in einer Unterkategorie angezeigt.

Verfügbar in den folgenden Ansichten:

  • Fertigung/Bestellungsumsatz
  • Fertigung/Versandertrag
  • Fertigung/Wert der versandten Einheiten

Versandertrag (Shipped Revenue)

Der Versandertrag ist der Umsatz, basierend auf versandten Einheiten in einem ausgewählten Zeitraum.

Zusätzliche Kennzahlen: Umsatz versandter Einheiten – % der Summe; Vorperiode, Letzes Jahr

Verfügbar in den folgenden Ansichten:

  • Fertigung/Versandertrag
  • Sourcing/Versandertrag

Versandte Einheiten (Shipped Units)

Die versandten Einheiten sind die Anzahl der Produkteinheiten, die an Amazon-Kunden versendet wurden.

Zusätzliche Kennzahlen: % der Summe; Letztes Jahr; Vorperiode

Verfügbar in den folgenden Ansichten:

  • Fertigung/Versandertrag
  • Fertigung/Wert der versandten Einheiten
  • Sourcing/Versandertrag
  • Sourcing/Wert der versandten Einheiten

Von Kunden zurückgesendete Waren (Customer Returns)

Von Kunden zurückgesendete Waren sind die Anzahl der Einheiten, die von Kunden zurückgegeben wurden.

Verfügbar in den folgenden Ansichten:

  • Fertigung/Versandertrag
  • Fertigung/Wert der versandten Einheiten
  • Sourcing/Versandertrag
  • Sourcing/Wert der versandten Einheiten

Wert der versandten Einheiten (Shipped COGS)

Wert der versandten Einheiten ist der Umsatz basierend auf den Kosten verkaufter Waren. Dabei wird sich auf die Kosten bezogen, die für Amazon beim Kauf des Artikels beim Vendor entstanden sind. Zusätzliche Kennzahlen: % der Summe; Letztes Jahr Vorperiode

Verfügbar in den folgenden Ansichten:

  • Fertigung/Wert der versandten Einheiten

Fazit: optimaler Überblick auf Verkaufsleistung-Kennzahlen und Möglichkeit gezielter Optimierung

Der Verkaufsdiagnosebericht schafft einen Überblick über die verschiedenen Kennzahlen, die zu Ihrer Verkaufsleistung beitragen. Durch diesen Bericht können Sie gegebenenfalls schneller ermitteln, was zur Verkaufsleistung beiträgt und wie Sie diese verbessern können. Es erweist sich daher als sehr hilfreich sich mit diesem Bericht auseinanderzusetzen.

Verwandte Artikel

Blog

Amazon Ausgleichszahlungen / Chargebacks: Das operative Performance Dashboard erklärt

Amazon stellt hohe Anforderungen an seine Lieferanten - Liefert man als Vendor nicht gemäß den Vorgaben, fallen empfindliche Ausgleichszahlungen an.

Trutz Fries

Blog

Amazon Zertifizierung von Produktverpackungen: PFP, SIOC, FFP erklärt

Das Amazon frustfreie Programm unterteilt Verpackungen in die drei Zertifizierungsstufen - Frustration-Free Packaging, Ships in Own Container, Prep-Free Packaging

Trutz Fries

Blog

Amazon Concessions Dashboard für Vendoren: So reduzieren Sie Erstattungen

Concessions sind ein Signal für die Unzufriedenheit der Kunden mit ausgewählten Produkten. Wir erläutern, wie Sie Probleme erkennen und beheben können.

Trutz Fries

Brauchen Sie mehr Übersicht auf Amazon?
14 Tage kostenlos testen
Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an!
Tel. 0221-29 19 12 32 | info@amalytix.com