Erste Schritte

Seller

1. Mit der MWS Schnittstelle verbinden

Damit AMALYTIX auf Ihre Daten als Verkäufer zugreifen kann, müssen Sie AMALYTIX mit der MWS API von Amazon verbinden. Dazu benötigen Sie Ihre Verkäufer ID und ein Auth-Token.

Hier können Sie Ihr Token für die MWS-Autorisierung erstellen
(Sie benötigen Admin-Rechte für Seller-Central, um diese Aktion durchzuführen).

Kopieren Sie die folgenden Werte in das Formular:

🇪🇺 Für Europa (Deutschland, UK, Frankreich, Italien, Spanien):

  • Name des Entwicklers: AMALYTIX
  • Kontonummer des Entwicklers: 4969-2347-9708

🇺🇸 Für Nord-Amerika (USA, Canada, Mexiko):

  • Name des Entwicklers: AMALYTIX
  • Kontonummer des Entwicklers: 6633-2545-7819

Dann bestätigen Sie die Vereinbarungen und auf der nächsten Seite erhalten Sie die Werte:

Wenn Sie Ihre Verkäufer-ID und Ihr Token für die MWS-Autorisierung erhalten haben, tragen Sie dieses im Registrierungsformular oder später unter Einstellungen / Amazon Konto ein:


Ab jetzt werden die folgenden Daten geladen:

  • Order-Daten (alle 30 Minuten)
  • Lagerbestand FBA (alle 24h)
  • Finanztransaktionen (alle 4h)
  • Listinginformationen (alle 24h)
  • Rankinginformationen (alle 24h)

Dauer des Imports

Einen Großteil der Daten aktualisieren wir einmal in der Nacht. Daher kann es bis zu 24 Std. dauern, bis alle Daten sichtbar sind.

2. Seller Central User hinterlegen

Wenn Sie auch Sessions und Conversion Daten sammeln möchten, dann müssen Sie noch einen Seller Central User hinzufügen. Wie das funktioniert, lesen Sie hier.

Vendor

Für Vendoren, die das Vendor-Modul nutzen, benötigt AMALYTIX einen Vendor-Central-Nutzer, der die Daten aus Amazon Retail Analytics Basic bzw. Premium extrahiert. Kontaktieren Sie hierzu unser Support-Team.

Alternativ können Vendoren auch die Watchlist nutzen, um dort die Produkte anzulegen.

Hinweise auswählen

Wählen Sie im nächsten Schritt unter Einstellungen / Hinweise aus, welche Hinweise Sie (nicht) erhalten wollen. Sie können zudem eine (oder mehrere, durch Komma getrennte) gesonderte E-Mail Adresse angeben, an die einmal täglich alle Hinweise verschickt werden. Es werden dabei nur die Hinweise in die E-Mail aufgenommen, bei denen der Haken in der Spalte E-Mail gesetzt ist.

Am Anfang ist alles neu

Zu Beginn ist für AMALYTIX vieles neu. Daher hagelt es in der Regel eine Menge Hinweise. Diese können Sie zu Beginn getrost ignorieren.

Zudem können Sie sich auch via Slack benachrichtigen lassen. Tragen Sie hierzu die URL zu Ihrem Webhook ein. Wie Sie einen Webhook einrichten, finden Sie hier:

https://my.slack.com/services/new/incoming-webhook/

Produkte auswählen

Sie können für markierte Produkte einstellen, ob diese überwacht werden sollen und - sofern diese überwacht werden - ob diese in der täglichen Hinweis-EMail enthalten sein sollen. Markieren Sie dazu einfach die Produkte, deren Einstellungen Sie ändern möchten und wählen Sie dann die jeweilige Einstellung aus. Die kleinen farbigen Kreise zeigen den Status wie folgt an:

  • Grün: Produkt wird überwacht und ist in der täglichen eMail enthalten
  • Orange: Produkt wird überwacht und ist in der täglichen eMail nicht enthalten
  • Rot: Produkt wird nicht überwacht

Keywords hinterlegen

Hinterlegen Sie jetzt die für Ihre Produkte relevanten Suchbegriffe. Diese können Sie unter Sichtbarkeit / Keyword-Recherche ggfs. vorab ermitteln. Um diese Keywords von AMALYTIX überwachen zu lassen, gehen Sie dazu auf die Seite Sichtbarkeit / Suchergebnis-Rankings und klicken Sie dort auf Keywords hinzufügen.

LQI Einstellungen anpassen

Auf der Seite LQI Einstellungen können Sie Ihren individuellen Vorgaben für Ihre Listings / Ihren Content machen. So können Sie u.a. bestimmen, wie lang der Titel mindestens oder höchstens sein soll, wie viele Bilder Ihr Listing mindestens enthalten soll uvm.

Diese Vorgaben werden dann bei der Berechnung des LQI berücksichtigt und auch auf der Content Ansicht der Seller oder Vendor Produkte werden diese Vorgaben zur Visualisierung genutzt.

AMALYTIX Screenshot