...

Was ist eine ASIN? Der vollständige Überblick

28.09.2021 • Lesezeit: ca. 7 min • von Trutz Fries

Amazon ordnet jedem Produkt, das auf dem Marktplatz zum Verkauf angeboten wird, eine eindeutige Nummer in Amazons Katalog zu. Diese Nummer nennt Amazon ASIN. ASIN steht dabei für Amazon Standard Identification Number.

Was jedoch ist die ASIN, welche Bedeutung hat sie für Händler und Hersteller, und was unterscheidet sie von anderen Produktcodes? Kann man anhand der ASIN ermitteln, wie viele Produkte jemals auf Amazon gelistet wurden? Diese und ähnliche Fragen sollen in diesem Artikel beantwortet werden.

Was ist eine ASIN?

Die ASIN ist eine zehnstellige, alphanummerische Produktidentifikationsnummer, die jedes Produkt erhält, sobald es auf Amazon hochgeladen und zum Verkauf angeboten wird. Es handelt sich um eine eindeutige Produktkennung ähnlich der ISBN für Bücher, jedoch ohne internationale Standardisierung. Amazon nutzt die ASINs, um Produkte zu identifizieren, zu katalogisieren und zu sortieren. Hier eine Beispiel ASIN: B07PY42BRC.

Wie ist die ASIN entstanden?

Im Juli 1995 startete Amazon erstmalig mit dem Verkauf von Büchern. Der Buchkatalog war online, für jeden Artikel war ein eindeutiger Identifizierer erforderlich. Zunächst entschieden sich CTO Shel Kaplan und der damalige Software-Entwickler Barton-Davis dafür, die gängige ISBN als Amazon-interne Artikelnummer zu verwenden.

Damit stießen sie allerdings schon bald auf einige Probleme: Zum einen verlangte das Unternehmen Bowker, das ISBNs ausstellt, sehr viel Geld für ISBNs. Deshalb hielten sich vor allem kleinere Verlage nicht unbedingt an alle Regeln und verwendeten ISBNs einfach wieder oder nummerierten eine eigene ISBN selbst durch. Zum anderen war klar, dass man, wollte man andere Produkte als Bücher (z.B. CDs, Elektronik, DVDs) in den Katalog aufnehmen, etwas anderes zur Kennung bräuchte, da Non-Book-Produkte keine ISBN haben.

Rebecca Allen, Software-Entwicklerin bei Amazon von 1996 bis 1998, schlug daraufhin vor (opens new window), die ISBN durch die “ASIN” zu ersetzen. Die ASIN entspricht der ISBN (z.B. bei Büchern mit vorhandener ISBN) oder der Amazon-eigenen 10-stelligen Nummer. Die Entwickler entschieden sich für eine Zahl mit der Basis 36, also die Buchstaben des Alphabets (nur Großbuchstaben) plus die 10 Ziffern 0-9.

Zu Anfang gab es einige Diskussionen darüber, ob der Schlüssel eine Struktur haben sollte. Allen bot schließlich denjenigen, die “spezielle” ASINS wollten, alle ASINS an, die mit dem Buchstaben A beginnen, während sie gleichzeitig den Zähler bei B000000000 starten würde. Der CTO Shel Kaplan ließ sich überzeugen und stimmte dem Vorschlag Allens zu. Das Projekt ASIN konnte starten und eingeführt werden.

Wo findet man die ASIN bei Amazon?

Die ASIN findet man auf jeder Produktdetailseite im mittleren Bereich unterhalb der Beschreibung des Produkts sowie in fast jeder produktspezifischen URL der Produktdetailseite in der Adressanzeige im Browser.

ASIN auf Amazons Produktdetailseite
Abbildung 1: Die ASIN eines Produktes findet man auf jeder Produktdetailseite

Kennt mann eine ASIN, so lässt sich das jeweilige Produkt über folgende URL aufrufen:

https://www.amazon.de/dp/B07PY42BRC (opens new window)

Das "dp" steht dabei für detail page.

ASIN in einer URL
Abbildung 2: Ein Produkt kann mit Hilfe einer ASIN direkt aufgerufen werden

Was ist der Unterschied zwischen einer Parent-ASIN und einer Child-ASIN?

Kommt ein Produkt in unterschiedlichen Varianten daher, so unterscheidet man zwischen Parent- und Child-Artikeln. Nehmen wir als Beispiel ein T-Shirt, welches in den Farben rot, grün und blau daherkommt. Jedes dieser drei Produkte erhält dabei eine eigene ASIN, die sich von den anderen unterscheiden. Alle drei "Child-Produkte" haben jedoch die gleiche Parent-ASIN, da sie zu derselben Produktfamilie gehören.

Es gibt mit dem Parent-Artikel also ein virtuelles Produkt, welches die Child-Produkte unter sich bündelt.

Hier ein Beispiel, um den Sachverhalt zu verdeutlichen. Nehmen wir wieder unsere Espressomaschine (opens new window).

Espresso-Maschine in drei Varianten
Abbildung 3: Diese Espresso-Maschine gibt es in drei Varianten

Diese gibt es in drei Farb- bzw. Material-Varianten:

Farbe Child-ASIN Parent-ASIN
Gebürstetes Edelstahl B07PY42BRC B094WGXSFS
Black Stainless Steel B08SMQ4ZB8 B094WGXSFS
Mattschwarz B07PWXN3RG B094WGXSFS

Alle drei Produkte haben eine unterschiedliche Child-ASIN, aber die gleiche Parent-ASIN. So weiß Amazon, dass diese Produkte auf der Produktdetailseite als Varianten dargestellt werden sollen.

Auch die Parent-ASIN kann man über die URL https://www.amazon.de/dp/B094WGXSFS (opens new window) aufrufen, man landet dann aber bei einer der drei oben genannten Varianten.

Wie bekomme ich eine ASIN?

Um die ASIN für einen Artikel im Katalog von Amazon zu ermitteln, muss zwischen den folgenden zwei Fällen unterschieden werden:

1. Fall: Das Produkt wird bei Amazon bereits angeboten

Wird der Artikel bei Amazon bereits von anderen Händlern angeboten, gibt es schon eine eindeutige ASIN. In diesem Fall muss verpflichtend genau diese ASIN für ein identisches Produkt verwendet werden. Amazon möchte nicht, dass Produkte mehrfach im Katalog angelegt werden. Bei Zuwiderhandlung droht schlimmstenfalls der Ausschluss von der Plattform.

So findet man die ASIN bereits angebotener, identischer Produkte:

  • in der URL zu der Produktdetailseite
  • auf der Produktdetailseite in den Produktinformationen
  • über Amazon Seller Central unter “Inventar” und bei Start des Dialogs “Produkt hinzufügen”

Trotzdem versuchen Händler immer wieder, gleichartige Produkte mit einer neuen ASIN anzulegen, um dem Kampf um die Buybox zu umegehen. Meist bedienen sich die Händler hier des Tricks, den Artikel leicht zu verändern, indem z.B. noch eine Dreingabe beigelegt wird. Technisch gesehen handelt es sich dann um einen anderen Artikel, z.B. ein Bundle.

2. Es handelt sich um ein neues Produkt

Existiert das Produkt bislang nicht auf Amazon, beantragt man die Vergabe einer neuen ASIN. Dazu benötigt man die Produktkennziffer des Artikels (GTIN: Global Trade Item Number, ehemals EAN), die von der GS1 bzw. dem Hersteller des Produktes vergeben wird. Bei der Produktneuanlage gibt man diese GTIN an und Amazon vergibt eine neue ASIN ganz automatisch. Zu jeder ASIN, die keine ISBN ist, gehört daher in fast allen Fällen eine GTIN bzw. ein UPC (Nordamerika).

Was ist der Unterschied zwischen einer SKU und einer ASIN?

Der Produktcode SKU (Stock Keeping Unit) ist eine händlerinterne Nummer oder Bezeichner, die der Händler selbst für die eigenen Produkte vergeben kann, um diese eindeutig zu identifizieren.

Da der Händler bzw. Hersteller die SKU selbst frei vergeben kann, kann dieser auch eine “sprechende” SKU erstellen. Daten, die u.a. in der SKU hinterlegt werden können, sind z.B.:

  • Hersteller oder Lieferant
  • Lagerstandort
  • Warenrotation
  • Einstelldatum
  • Produkteigenschaften
  • Kosteninformationen
  • Produktgruppe

Hinterlegt der Seller seine SKU nicht bei Amazon, so vergibt Amazon automatisch ein zufälliges Kürzel. Wichtig ist nur, dass bei Amazon jede SKU eindeutig ist, d.h. es darf innerhalb eines Seller-Accounts eine SKU nur einmal vergeben werden. Unterschiedliche Seller können jedoch die gleiche SKU verwenden.

Im Unterschied zur ASIN, die, wie oben erläutert, von Amazon ohne Einfluss des Händlers generiert wird und nur ein Produkt pro Nummer erlaubt, kann ein Seller dieselbe ASIN jedoch mit mehreren SKUs anlegen. Das ist vor allem von Vorteil, wenn z.B. ein FBA-Angebot und ein FBM-Angebot für denselben Artikel geschaltet werden oder wenn ein Produkt sowohl neu als auch gebraucht verkauft werden soll.

Bieten mehrere Händler das gleiche Produkt an, dann geben diese mit ihrer SKU ein Angebot zu der ASIN ab.

Wie viele Produkte gab es bei Amazon bis heute?

Die Vergabe der ASINs durch Amazon von ihrer Einführung (1997/1998) bis heute, ermöglicht es, die Zahl aller seitdem gelisteter Produkte zu berechnen, indem man die Differenz der aktuell größten und der allerersten ASIN berechnet.

Die größte ASIN im aktuellen (12.09. - 19.09.) Brand Analytics Suchbegriff Bericht lautet B09GJV4R74. Hierbei handelt es sich um die Musik-Playlist “EDM Bangers” auf Amazon Music. Auch dafür verwendet Amazon also seine ASINs.

Um zu bestimmen, welche Nummer diese ASIN in dem uns bekannten Zahlensystem repräsentiert, muss die ASIN also in eine natürlich Zahl umgewandelt werden. Folgender Rechner kann zur Umwandlung der ASIN in eine natürliche Zahl genutzt werden:

https://www.translatorscafe.com/unit-converter/en-US/numbers/39-13/base-36-base-10/ (opens new window)

Bedeutung ASIN Zahl
Die "höchste" ASIN B09GJV4R74 1.117.900.830.494.128
Die "erste" ASIN B000000000 1.117.159.523.352.576
Differenz 741.307.141.552

Seit Einführung der ASINs Ende der Neunziger Jahre bis heute hat Amazon folglich rund 741 Milliarden ASINs zugewiesen und damit Produkte gelistet.

Wie viele ASINs “verbraucht” Amazon pro Tag?

Mithilfe des o.g. Rechners und Kenntnis des Veröffentlichungsdatums zweier ASINs, lässt sich ermitteln, wieviele ASINs Amazon rechnerisch durchschnittlich pro Tag vergibt.

Für das folgende Beispiel nehmen wir eine ASIN mit dem Veröffentlichungsdatum Mai 2019 und eine von September 2021. Wir bestimmen für beide ASINs die natürliche Zahl, bestimmen dann die Differenz und teilen die Differenz dann durch die Anzahl der Tage zwischen den beiden Daten.

Datum ASIN Zahl
23.09.2021 B09GYJM67S 1.117.901.718.143.992
28.05.2019 B07RYVZ43G 1.117.768.955.180.668
Pro Tag 156.375.692

Amazon vergibt also (rein rechnerisch) täglich rund 156 Mio ASINs!

Die Zahl erstaunt. Dabei muss man wissen, dass z.B. bei Produkten mit unterschiedlicher Haltbarkeit für jedes Verfallsdatum eine neue ASIN erstellt wird.

Werden irgendwann alle ASINs verbraucht sein?

Bei der enormen Anzahl ASINs, die Amazon täglich vergibt, könnte die Frage aufkommen, ob in näherer Zukunft nicht alle verbraucht sein könnten.

Dazu kann man folgende Rechnung aufstellen, die die Anzahl möglicher ASINs nur zwischen B und dem Beginn von C ergibt:

C000000000 – B000000000 = 1000000000 (in Basis 36)

1000000000 (in Basis 36) entspricht 101.559.956.668.416

Amazon stehen also alleine von den ASINs, die mit B beginnen, rund 101 Billionen zur Verfügung. Und nach C kommt D, dann E…

Es wird also noch etwas dauern, bis alle ASINs verbraucht sind.

Verwandte Artikel

Blog

Bescheinigung nach §22f UStG: Änderungen ab Juli 2021 auf Amazon

Seit dem 1. Juli 2021 benötigt jeder Amazon Händler eine gültige Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. In diesem Artikel erklären wir die Entwicklung von der 22f Bescheinigung bis hin zur Umsatzsteuer-ID, wie Sie diese erhalten und in Amazon Seller Central hinterlegen.

Trutz Fries

Blog

Der Warenkorbanalyse Bericht im Detail erklärt

Der Bericht der Warenkorbanalyse ist ein weiterer hilfreicher Bericht in Amazon Brand Analytics. Wie er Sie unterstützt und wie Sie Ihn nutzen können, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Trutz Fries

Blog

Der Artikelvergleich- und Alternativkauf-Verhalten Bericht im Detail erklärt

Durch den Artikelvergleich- und Alternativkauf-Verhalten Bericht können Sie mehr über Ihre Konkurrenz und das Kundenkaufverhalten erfahren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Informationen dazu nutzen Ihr Produkt wettbewerbsfähiger zu machen.

Trutz Fries

Brauchen Sie mehr Übersicht auf Amazon?
14 Tage kostenlos testen
Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an!
Tel. 0221-29 19 12 32 | info@amalytix.com