...

Amazon Kategorien und Produkttyp - So hängt alles zusammen

19.06.2022 • Lesezeit: ca. 13 min • von Trutz Fries

Wie funktioniert der Amazon Kategoriebaum?

Genauso wie ein Supermarkt das Sortiment in unterschiedliche Bereiche einteilt, sortiert Amazon das Sortiment in verschiedenen Kategorien. Jedes Produkt wird auf Amazon in einer Kategorie untergebracht, um die Auffindbarkeit gleichartiger Produkte zu erleichtern.

Um als Seller oder Vendor in der Angebotsflut nicht unterzugehen, ist Amazon SEO unverzichtbar. Dazu gehört, dass Sie die Produkte in den richtigen Kategorien anlegen.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie die richtige Unterkategorie sowie den dazugehörigen Suchpfad ermitteln. Darüber hinaus zeigen wir, wie Sie in Vendor Central und Seller Central die Kategorie sowie den Produkttyp angeben und wie Sie überprüfen können, ob die Produkte richtig klassifiziert sind.

Was sind Hauptkategorien und Unterkategorien auf Amazon?

Auf Amazon unterscheidet man zwischen Haupt- und Unterkategorien. Eine Hauptkategorie, wie z.B. "Baumarkt" oder "Beauty", hat keine übergeordnete Kategorie mehr und unterteilt sich immer weiter in Unterkategorien.

Amazons Ziel ist es, Produkte möglichst homogen zu gruppieren, sodass Kunden passende Ergebnisse für ihre Suche erhalten. Da es viele unterschiedliche Produkte auf Amazon gibt, gibt es zu jeder Hauptkategorie mehrere Unterkategorieren.

Die Kategorien sind wie in einem Baumdiagramm angeordnet: jede Hauptkategorie lässt sich in mehrere Unterkategorien unterteilen, jede Unterkategorie wiederum in mehrere Unterkategorien und so weiter bis eine Kategorie keine weitere Unterkategorie mehr hat. Je weiter man den Amazon Kategoriebaum durchklickt, desto spezifischer werden die Suchergebnisse.

In diesem Beispiel sehen Sie mögliche Unterkategorien der Hauptkategorie "Baumarkt":

Unterscheidung in Haupt- und Unterkategorien
Unterscheidung in Haupt- und Unterkategorien

Interessanterweise kann die gleiche Unterkategorie an unterschiedlichen Stellen im Kategoriebaum hängen, d.h. man kann über mehrere Wege zur gleichen Unterkategorie kommen:

Die gleiche Unterkategorie hängt an zwei Stellen im Kategoriebaum
Die gleiche Unterkategorie hängt an zwei Stellen im Kategoriebaum

Auf der Hilfeseite in Seller Central sehen Sie, welche Unterkategorien je Hauptkategorie verfügbar sind: https://sellercentral.amazon.de/help/hub/reference/1661 (opens new window).

Mit Hilfe der Klassifikationsliste (Browse Tree Guide, BTG) können Sie die richtigen Kategorien für Ihre Produkte ermitteln. Sie können sich für jede Hauptkategorie eine Klassifikationsliste herunterladen. So sieht das bspw. für die Hauptkategorie "Baumarkt" aus: Excel-Datei Baumarkt (opens new window)

Amazon Klassifikationsliste (Browse Tree Guide)
Amazon Klassifikationsliste (Browse Tree Guide)

Zählt man die eindeutigen Kategorie-Nummern durch, so sieht mann, dass die Hauptkategorie Baumarkt über 2.066 eindeutige Kategorien verfügt.

Auf der Seite der Amazon Bestseller können Kunden nach Bestseller-Produkten in den Hauptkategorien filtern. Hier sind alle Hauptkategorien aufgelistet, die es aktuell auf Amazon gibt:

Alle Hauptkategorien, die es aktuell auf Amazon gibt
Alle Hauptkategorien, die es aktuell auf Amazon gibt

Demnach gibt es die folgenden Hauptkategorien:

Produktkategorie Zulässige Produktzustände Freischaltung erforderlich
Zubehör für Amazon Geräte
Auto & Motorrad - Nein
Babyprodukte Nur neu Nein
Baumarkt Nein
Beauty Nur neu Ja
Bekleidung Nur neu Ja
Beleuchtung Neu, Generalüberholt und zertifiziert, Gebraucht Nein
Bier, Wein und Spirituosen Nur neu Ja
Bücher, Musik, Video, DVD (BMVD) Neu, Gebraucht Nein
Bürobedarf Neu, Generalüberholt und zertifiziert, Gebraucht, Sammlerstücke Nein
Computer & Zubehör Neu, Generalüberholt und zertifiziert, Gebraucht Nein
Drogerie & Körperpflege Nur neu Ja
Elektronik und Elektronik-Zubehör** Neu, Generalüberholt und zertifiziert, Gebraucht Nein
Haus & Garten Neu, Generalüberholt und zertifiziert, Gebraucht Nein
Haustierbedarf Neu, Gebraucht Nein
Küche & Haushalt Neu, Gebraucht, Erneuert Nein
Lebensmittel & Getränke Nur neu Nein, aber bestimmte Unterkategorien unterliegen einer Zulassungsbeschränkung.
Musikinstrumente & DJ-Equipment Neu, Generalüberholt und zertifiziert, Gebraucht Nein
Schuhe & Handtaschen Nur neu Nein
Software** Neu, Gebraucht, Sammlerstück Nein
Spielzeug & Kinderprodukte Neu, Generalüberholt und zertifiziert, Gebraucht, Sammlerstücke Ja*
Sport und Freizeit Neu, Generalüberholt und zertifiziert***, Gebraucht***, Sammlerstück*** Nein
Uhren & Schmuck Nur neu Ja
Videospiele Neu, Gebraucht Nein
Zubehör für Amazon Geräte Neu, Generalüberholt und zertifiziert, Gebraucht Nein

Quelle: https://sellercentral.amazon.de/help/hub/reference/G200332540 (opens new window)

Wir haben mal eine interaktive Info-Grafik erstellt, die den Kategoriebaum visualisiert: https://www.amalytix.com/blog/amazons-kategoriebaum-als-interaktive-infografik/ (opens new window)

Amazons Kategorien als interaktives Sunburst-Diagramm
Amazons Kategorien als interaktives Sunburst-Diagramm

Hier kann man sich durch den Kategorie-Baum (opens new window) von Amazon klicken. Die Größen der einzelnen Scheiben zeigen dabei die Anzahl der Unterkategorien an, die unterhalb dieser Kategorie noch verbogen sind.

Beachten Sie, dass ein Produkt immer in der untersten Kategorie einsortiert werden sollte. Das sind die Kategorien, die keine Unterkategorie(n) mehr haben. Je mehr Unterkategorien ausgewählt werden, desto höher ist die Möglichkeit für ein Produkt ein Bestseller-Abzeichen zu erhalten. Das Produkt mit den meisten Verkäufen innerhalb der letzten 24 Stunden in einer Unterkategorie erhält das Bestseller-Abzeichen - sowohl in den Suchergebnissen als auch auf der Produktdetailseite.

Was sind Amazon Browse Nodes und was ist eine Browse Node Id?

Amazon nutzt Browse Nodes, um Produkte in verschiedene Kategorien einzuteilen. Neben dem Kategoriebaum, den Amazon Kunden auf der Website sehen, gibt es einen Amazon-internen Kategoriebaum - den Browse Node Tree - bestehend aus den Browse Node Ids.

Die Browse Node Id, auch Klassifikationsnummer genannt, ist ein numerischer Code, der eine eindeutige (Unter-)Kategorie beschreibt. Jede Produktkategorie kann durch eine Browse Node Id identifiziert werden.

Eine Browse-Node kann auch direkt im Browser aufgerufen werden. Wenn Sie z.B. den Browse Node Code 2077122031 in der URL eingeben, gelangen Sie zur Kategorie "Schraubendreher-Sets": https://www.amazon.de/b?node=2077122031 (opens new window)

Kategorie Schraubendreher-Sets
Kategorie Schraubendreher-Sets

Wie im vorherigen Abschnitt beschrieben, kann man über mehrere Wege zur gleichen Unterkategorie kommen. Diese Browse Node ID (2077122031) hängt z.B. an unterschiedlichen Stellen im Kategoriebaum:

Browse Node ID in der Hauptkategorie Baumarkt
Browse Node ID in der Hauptkategorie Baumarkt
Browse Node ID in der Hauptkategorie Gewerbe, Industrie & Wissenschaft
Browse Node ID in der Hauptkategorie Gewerbe, Industrie & Wissenschaft

In diesem Beispiel sehen Sie unter den Browse Node Ids die dazugehörigen (Unter-)Kategorien. Sie sehen, dass der Weg zur Browse Node Id 2077122031 unterschiedlich sein kann.

Mit Hilfe der Klassifikationsliste (opens new window) (Browse Tree Guide, BTG) ermitteln Sie die Browse Node Id, die die eindeutige Zuordnung eines Produkts sicherstellt. Um z.B. die Browse Node Id für Schraubendreher-Sets zu ermitteln, laden Sie die Excel-Datei der Hauptkategorie "Baumarkt" herunter:

xxx

Wie kann der Suchpfad geändert werden?

Seller klicken in Seller Central unter "Lagerbestand verwalten" / "Versand durch Amazon-Lagerbestand" auf "Bearbeiten", um den Suchpfad zu ändern.

Suchpfad in Seller Central ändern
Suchpfad in Seller Central ändern

Aber: Die in Seller Central hinterlegte Kategorie muss nicht mit der Kategorie übereinstimmen, die im Frontend angezeigt wird.

Beispiel: https://www.amazon.de/dp/B00NCFIVH4 (opens new window)

die festgelegte Kategorisierung entspricht nicht den Angaben auf Amazon
die festgelegte Kategorisierung entspricht nicht den Angaben auf Amazon

In diesem Beispiel sehen Sie, dass der vom Seller festgelegte Suchpfad nicht mit den Angaben auf Amazon übereinstimmt. Es wird sogar eine andere Hauptkategorie angezeigt.

Vendoren können beim Hochladen eines neuen Produktes eine bevorzugte Kategorisierung angeben. Im Gegensatz zu Sellern können Vendoren den Suchpfad nachträglich nicht ändern. Schlussendlich entscheidet aber Amazon, in welcher Kategorie das Produkt angeboten wird. Wenn Sie mit der Kategorisierung von Amazon nicht einverstanden sind, können Sie über "Kontaktieren Sie uns" / "Katalogdaten verwalten" / "Aktualisierung von Browse Node / Kategorisierung" widersprechen.

Wie finde ich die richtige Unterkategorie?

Amazon Seller können den "Klassifikations-Assistenten" (opens new window) von Amazon nutzen, um die richtige Unterkategorie auszuwählen.

Gehen Sie bei der Produktkategorisierung folgendermaßen vor:

  1. Geben Sie in der Suchleiste einen Suchbegriff ein, der Ihre Kategorie bestmöglich beschreibt. In unserem Beispiel suchen wir nach "Schraubendreher".
nach der passenden Kategorie in der Suchleiste suchen
nach der passenden Kategorie in der Suchleiste suchen

Alternativ klicken Sie sich durch den Kategoriebaum bis zur Unterkategorie:

nach der passenden Kategorie im Kategoriebaum suchen
nach der passenden Kategorie im Kategoriebaum suchen
  1. Amazon schlägt Ihnen anschließend Produkttypen vor und Sie wählen den passenden aus. Der Produkttyp beschreibt eine Gruppe von Produkten mit ähnlichen Attributen. Mögliche Attribute sind z.B. die Größe, die Farbe oder das Material.

  2. Im nächsten Schritt wählen Sie die Vorlage aus, die Sie herunterladen möchten. Sie können zwischen zwei Vorlagen wählen:

  • Erweitert: Lagerbestandsdateivorlage mit allen Feldern. Wenn Sie ein Produkt mit Variantendesign anlegen möchten, benötigen Sie diese Vorlage.
  • Benutzerdefiniert: eine Vorlage, in der Sie die Attribute anpassen können.
Art der Vorlage auswählen
Art der Vorlage auswählen

Klicken Sie auf "Vorlage erstellen". Nach kurzer Zeit erfolgt automatisch der Download der kategoriespezifischen Lagerbestandsdatei.

  1. Öffnen Sie die Excel-Datei und wechseln zum Arbeitsblatt "Gültige Werte". Hier finden Sie in der Zeile "Kategorisierung des Produktes" den Browse Code und den Produkttyp.

Vendoren klicken in Vendor Central unter "Artikel" auf "Produkte hinzufügen", um die Unterkategorie zu bestimmen und ein neues Produkt hochzuladen. Wenn Sie auf "Produkttyp auswählen" klicken, gelangen Sie zu folgender Übersicht:

Unterkategorie in Vendor Central bestimmen
Unterkategorie in Vendor Central bestimmen

Hier können Sie, wie in Seller Central, einen Suchbegriff eingeben oder sich durch den Kategoriebaum bis zur passenden Unterkategorie klicken. Nachdem Sie einen Produkttyp ausgewählt haben, laden Sie die Excel-Datei herunter. Die Vorlage unterscheidet sich je nach Kategorie.

Wie lege ich ein Produkt in der Unterkategorie an?

Klicken Sie in Seller Central unter "Katalog" / "Produkt hinzufügen" auf "Ich lade eine Datei hoch, um mehrere Produkte hinzuzufügen" oder unter "Lagerbestand" auf "Mehrere Artikel hochladen", um neue Produkte hinzuzufügen.

Die nachfolgenden Schritte bis zum Herunterladen der Lagerbestandsdatei haben wir bereits im vorherigen Kapitel beschrieben.

Die Lagerbestandsdatei ist ein Abbild der einzelnen Tabs und Felder, die Sie beim Anlegen eines Produkts direkt in Seller Central sehen. Wie auch dort, sind nicht alle Spalten für das Produkt relevant.

Die Spalten der Datei lassen sich in elf Gruppen einteilen:

  • Allgemeine Produktinformationen
    • Produkttyp
    • Verkäufer-SKU
    • Marke
    • Produktname
    • Hersteller-Barcode
    • Barcode-Typ
    • Hersteller
    • Kategorisierung des Produktes
    • Anzahl
    • Preis
    • URL Hauptbild
  • Bilder
  • Varianten
  • Grundlegendes
  • Artikelerkennung
  • Ungruppiert
  • Abmessungen
  • Versand
  • Konformität
  • Angebot
  • B2B

Die meisten Felder der Excel-Datei sind selbsterklärend, daher gehen wir nur auf kategoriespezifischen Besonderheiten ein.

Unter "Kategorisierung des Produktes (Browse Node)" geben Sie die zuvor ermittelte Browse Node Id an.

Unter "Produkttyp" wählen Sie die jeweilige Hauptkategorie aus, die zum Schraubendreher passt. In unserem Beispiel wäre der passende Eintrag "screwdriver".

Lagerbestandsdatei mit vorausgewähltem Produkttyp
Lagerbestandsdatei mit vorausgewähltem Produkttyp

Um die Lagerbestandsdatei hochzuladen gehen Sie wieder in Seller Central auf die Seite "Lagerbestand" / "mehrere Artikel hochladen" / "Lagerbestandsdatei hochladen".

Um ein neues Produkt in einer Unterkategorie anzulegen klicken Vendoren, wie im vorherigen Abschnitt beschrieben, unter "Artikel" / "Produkte hinzufügen" und laden die Excel-Datei herunter.

Die Spalten der Datei lassen sich in folgende Gruppen einteilen:

  • Lieferantenbeschreibung
  • Produktidentität
  • Angebot
  • Produktdetails
  • Sicherheit und Einhaltung von Regeln
  • Versand

Unter Produktidentität müssen Sie den zuvor ermittelten Produkttyp angeben. Außerdem müssen Sie die Produktkategorie (Hauptkategorie), die Produktunterkategorie und eine empfohlene Stöbern-Kategorie eintragen.

Amazon Kategorien in unterschiedlichen Märkten

Jeder Marktplatz hat seinen eigenen Kategoriebaum und eigene Browse Node Ids. Wenn sie auf mehreren Marktplätzen verkaufen, müssen Sie für jede ASIN eine marktplatzspezifische Browse Node Id angeben.

Auf Amazon finden Sie eine Matching-Tabelle (opens new window), anhand derer Sie die entsprechenden Browse Node Ids der anderen Märkten ermitteln können.

In den vorherigen Kapiteln haben Sie gesehen, wie Sie die passende Browse Node Id herausfinden. Suchen Sie in der Amazon Matching-Tabelle nach dieser Id und in den danebenliegenden Spalten werden Ihnen die Ids für die Marktplätze UK, Frankreich, Italien und Spanien angezeigt.

Beispiel:

Kategorie-Pfad Node-ID DE Node-ID UK Node-ID FR Node-ID IT Node-ID ES
Bekleidung/Baby/Jungen (0–24 Monate)/Sweatshirts & -hosen/Sweatjacken 1981019031 1730650031 465056031 1806435031 2949304031
Auto & Motorrad/Motorräder, Ersatzteile & Zubehör/Kraftstoffförderung/Tanks 82799031 2491835031 2429511031 2420975031 2425183031
Baby/Baby- und Kleinkinderzimmer/Bettausstattung/Stubenwagen & Wiegen/Matratzenschutz 3969015031 1840498031 3966250031 1806625031 1909529031
Computer & Zubehör/Computer-Zubehör/Kabel/HDMI-Kabel 316968011 418466031 323708011 473317031 934068031

Anschließend tragen Sie die Browse Node Ids in der Lagerbestandsdatei ein und laden Ihre Produkte hoch.

Was sind Refinements?

Refinements sind Felder, anhand denen der Kunde in den Suchergebnissen einer Unterkategorie noch weiter filtern kann.

Beispiel für mögliche Refinements in der Suche in der Kategorie "Schraubendreher-Sets":

Refinements in der Unterkategorie Schraubendreher-Sets
Refinements in der Unterkategorie Schraubendreher-Sets

Hier kann in der Suche weiter nach der "Kopfteilausführung" gefiltert werden.

Je nach Unterkategorie werden den Kunden weitere nützliche Sucheinschränkungen (Refinements) angezeigt. Refinements ermöglichen eine Einschränkung der Suchergebnisse, damit Kunden das passende Produkt angezeigt werden kann.

Damit Ihre Produkte in den Refinements angezeigt werden, müssen diese im Browse-Tree-Gruide (BTG) der jeweiligen Unterkategorie angegeben werden:

Refinements im Browse-Tree-Guide festlegen
Refinements im Browse-Tree-Guide festlegen

Es ist wichtig, diese Felder zu füllen, da die eigenen Produkte sonst nicht mehr angezeigt werden, falls der Kunde diese Sucheinschränkungen nutzt, diese Felder bei den Produkten aber nicht gefüllt sind.

Was ist der Amazon Produkttyp?

Amazons Katalog besteht aus vielen Produkten. Die Produkte haben verschiedene Merkmale und müssen daher unterschiedlich beschrieben werden. Zum Beispiel kann ein Schraubenzieher für Elektroniker und Zahnärzte relevant sein, jedoch gibt es große Unterschiede zwischen Medizin- und Elektronikprodukten. Damit Kunden das passende Produkt finden ist es also entscheidend, den richtigen Produkttyp zu bestimmen.

Es ist wichtig, dass Sie zum Zeitpunkt der Angebotserstellung den richtigen Produkttyp auswählen, denn der Produkttyp legt fest, welche Felder im Katalog für ein bestimmtes Produkt ausgefüllt werden können bzw. müssen. Außerdem kann der Produkttyp nach dem Hochladen des Produkts nicht mehr so einfach geändert werden.

Für manche Produkte verlangt der Gesetzgeber Pflichtangaben. So müssen manche Felder ausgefüllt werden, während andere als empfohlen gekennzeichnet sind. Die empfohlenen Felder beziehen sich auf die produktspezifischen Attribute.

Beispiel für einen Produkttyp ("WRENCH"), der in zwei unterschiedlichen Browse-Node-IDs gelistet werden kann:

ein Produkttyp in verschiedenen Unterkategorien
ein Produkttyp in verschiedenen Unterkategorien

Warum ist der korrekte Produkttyp wichtig?

Für die Auffindbarkeit Ihrer Produkte ist es wichtig, dass das Produkt an der richtigen Stelle im Kategoriebaum einsortiert wurde.

Wenn Sie einen falschen Produkttyp angeben, landet das Produkt ggf. in der falschen Kategorie. Dann wird es Kunden, die den Kategoriebaum durchklicken, nicht angezeigt und Kunden sind verärgert, dass ihnen in anderen Kategorien unpassende Produkte angezeigt werden.

Wie kann man den Produkttyp ändern?

Ist das Produkt einmal hochgeladen, können Sie das Feld "Produkttyp" nicht mehr verändern.

Wenn Sie den Produkttyp ändern möchten, müssen Sie das Produkt löschen, 24 Stunden warten und erneut mit der gleichen EAN und ASIN aber mit einem neuen Produkttyp anlegen.

Wird das Produkt von mehreren Verkäufern angeboten, besteht keine Möglichkeit, den Produkttyp zu ändern.

Wie kann ich prüfen, ob die Produkte richtig klassifiziert sind?

Wählen Sie zuerst den passenden Produkttyp aus. Das machen Sie z.B. indem Sie im Klassifikationsassistenten einen passenden Suchbegriff eingeben und den Produkttyp aus den Amazon Vorschlägen auswählen.

Basierend auf dem Produkttyp wählen Sie die Kategorien aus. Bestimmen Sie die passende Unterkategorie und achten darauf, dass die Hauptkategorie und alle weiteren Unterkategorien stimmig sind.

Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig zu überprüfen, ob Ihre Produkte richtig klassifiziert sind.

Auf der Amazon Produktdetailseite nachschauen

Sie können auf der Produktdetailseite nachschauen, ob das Produkt richtig klassifiziert wurde. Dabei gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie die Produktdetailseite des Produkts.
  2. Klicken Sie die rechte Maustaste und wählen "Seitenquelltext anzeigen" aus, um den Quelltext zu sehen.
  3. Suchen sie nach "ptd". Dahinter steht der Produkttyp.
'Angabe des Produkttyps im Quelltext
Angabe des Produkttyps im Quelltext

Reverse-Feed anfordern und prüfen

In Seller Central gibt es keine Möglichkeit, ein Produktlisting herunterzuladen. Dazu müssen Sie den Reverse-Feed bei Amazon anfordern und dieser ist dann sieben Tage verfügbar.

Der Reverse-Feed enthält alle hinterlegten Daten zu einem Produkt (mehrere hundert Spalten). In der ersten Spalte finden Sie den Produkttyp:

Angabe des Produkttyps im Reverse-Feed
Angabe des Produkttyps im Reverse-Feed

Weiter rechts stehen dann auch z.B. die Spalten, die für die "Refinements" zuständig sind:

Auswahl der Refinements im Reverse-Feed
Auswahl der Refinements im Reverse-Feed

AMALYTIX nutzen

Mit unserem Amazon Seller Tool (opens new window) und Amazon Vendor Tool (opens new window) können Sie die Klassifizierung der Produkte überprüfen.

Der Excel-Bericht, den Seller sowie Vendoren herunterladen können, beinhaltet Informationen zu Ihren Produkten, wie bspw. den Produkttyp:

Produkttyp in AMALYTIX überprüfen
Produkttyp in AMALYTIX überprüfen

Fazit

Jedes Produkt wird auf Amazon in einer Kategorie untergebracht. Amazon aktualisiert die Kategorien und Richtlien dahingehend fortlaufend. Wir empfehlen Ihnen, das Angebot kontinuierlich zu überprüfen, um bei Änderungen sofort reagieren zu können.

Ordnen Sie Ihre Produkte immer in der Unterkategorie ein. So muss es sich gegen weniger Konkurrenzprodukte durchsetzen und die anderen Kategorien dienen eher zu Navigationszwecken. Um die Unterkategorie zu bestimmen, nutzen Sie den Amazon-Klassifikationsassistenten und versetzen sich in die Lage der Kunden. Je besser das Produkt in der Unterkategorie performt, desto höher ist die Chance, ein Bestseller-Badge zu erhalten.

Einige Seller platzieren ihre Produkte in kleinen, aber unpassenden Kategorien, um sich einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz zu verschaffen und um das Bestseller-Abzeichen zu erhalten. Verzichten Sie darauf, denn Amazon kann die Platzierung ablehen und Kunden fühlen sich gestört von der falschen Platzierung.

Verwandte Artikel
Amazon Produktbeschreibung: Formatierung, Richtlinien und Optimierung in 2022

Blog

Amazon Produktbeschreibung: Formatierung, Richtlinien und Optimierung in 2022

Die Produktbeschreibung erlaubt eine detaillierte Beschreibung des angebotenen Produktes als freien Fließtext und stellt einen Ersatz für das Verkaufsgespräch im Geschäft dar. Was Sie bei der Erstellung einer Produktbeschreibung beachten müssen, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Trutz Fries

Amazon Produktbilder: Optimierung, Richtlinien und Best Practices in 2022

Blog

Amazon Produktbilder: Optimierung, Richtlinien und Best Practices in 2022

Ein Kunde kann das Produkt im Onlinehandel nicht einfach in die Hand nehmen. Wichtig sind daher gute Bilder, um dem Kunden trotzdem einen Eindruck von dem Produkt zu verschaffen. Wie Sie Ihre Amazon Produkt Bilder optimieren, erfahren Sie in diesem Artikel.

Trutz Fries

Amazon Bullet Points: Richtlinien, Formatierung und Optimierung in 2022

Blog

Amazon Bullet Points: Richtlinien, Formatierung und Optimierung in 2022

Bullet Points sind ein wesentlicher Teil des Amazon Produktlistings. Durch sie können Sie potenzielle Käufer von Ihrem Produkt überzeugen. Sie beschreiben kurz und knapp die wichtigsten Eigenschaften des Produktes. Wie Sie die Bullet Points optimieren erfahren Sie hier.

Trutz Fries

Brauchen Sie mehr Übersicht auf Amazon?
14 Tage kostenlos testen
Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an!
Tel. 0221-29 19 12 32 | info@amalytix.com