...

Der Artikelvergleich- und Alternativkauf-Verhalten Bericht im Detail erklärt

08.03.2021 • Lesezeit: ca. 5 min • von Trutz Fries

Artikelvergleich-Verhalten Bericht Vorschau
Abbildung 1: Artikelvergleich-Verhalten Bericht Vorschau

Alternativkauf-Verhalten Bericht Vorschau
Abbildung 2: Alternativkauf-Verhalten Bericht Vorschau

Durch den Artikelvergleich- und Alternativkauf-Verhalten Bericht aus Amazon Brand Analytics (opens new window) können Sie mehr über Ihre Konkurrenz erfahren, z.B.:

  • Wer sind Ihre Wettbewerber?
  • Welche Produkte werden statt Ihrem Produkt gekauft?
  • Mit welchem Produkt wird Ihr Produkt am häufigsten verglichen?

Der erste Bericht, der Artikelvergleichsbericht zeigt die Produkte an, die Kunden bei Amazon am häufigsten am selben Tag wie Ihre Produkte angesehen haben. Damit können Sie herausfinden, welche Produkte in direkter Konkurrenz zueinander stehen.

In dem zweiten Bericht, dem Alternativkaufsbericht können Sie einsehen, wie häufig das jeweilige Produkt statt dem eigenen gekauft wurde. Dadurch können Sie den direkten Konkurrenzdruck der verschiedenen Produkte ermitteln.

Wie ist der Artikelvergleichsbericht aufgebaut?

Der Artikelvergleichsbericht listet Ihre Produkte mit ASIN und Produkttitel auf. Zu jedem Ihrer Produkte werden Ihnen 5 andere Produkte angezeigt. Diese zusätzlichen Produkte geben Auskunft darüber, dass ein potenzieller Kunde zwar nach Ihrem Produkt gesucht, aber zusätzlich noch eine andere ASIN/Produkt angeklickt hat. Von diesen anderen Produkten werden die Top 5 der meistgeklickten Produkte für Sie aufgelistet. Die 5 Vergleichsprodukte sind zudem absteigend sortiert. Somit wird das Produkt, was am häufigsten angesehen wurde, nachdem die Kunden Ihr Produkt gekauft haben, auf Platz 1 angezeigt.

Sie können mit diesem Bericht nur Ihre eigenen Produkte mit anderen vergleichen und nicht wie beim Suchbegriffebericht (opens new window) andere Produkte analysieren.

Es ist wichtig zu unterscheiden, wann ein Vergleich zwischen Ihrem Produkt und einem anderen stattgefunden hat. Kunden stöbern oft und springen von einem Produkt zum nächsten. Produkte, die keinen sinnvollen Vergleich darstellen, können Sie damit geflissentlich aussortieren. Überprüfen Sie daher genau, ob es wirklich passende Artikel sind, die mit Ihrem Artikel verglichen werden.

Unpassende Produkte erkennen Sie unter anderem an der zugehörigen Prozentzahl in der Tabelle. Sind diese Prozentzahlen eher glatt, z.B. 25%, 50% oder 100%, ist es sehr wahrscheinlich, dass nur wenige Daten vorhanden sind und nicht viele Vergleichsverhaltensweisen in die Prozentzahl eingeflossen sind. Ein tatsächlicher Vergleich ist dann oft nicht möglich. Hohe Prozentzahlen sollten Sie daher immer hinterfragen.

Welche Kennzahlen werden im Artikelvergleichsbericht angezeigt?

Kennzahlen Erklärung
ASIN Die ASIN ist die Amazon Standard Identification Number. Die eindeutige Kennung wird an alle Produkte vergeben, die auf Amazon angeboten werden.
Produkttitel Der Produkttitel ist der Produktname Ihres Produktes.
Platz 1 der verglichenen ASINs Die Kunden, die Ihr Produkt angesehen haben, haben auch dieses Produkt angesehen.
Platz 1 der verglichenen Produkttitel Der Produkttitel des Produkts, den Ihre Kunden angesehen haben.
Platz 1 der verglichenen in % Wie häufig (in Prozent) dieses Produkt von Kunden angesehen wurde, die am gleichen Tag auch Ihr Produkt angesehen haben.
… bis Platz 5

Wie ist der Alternativkaufbericht aufgebaut?

Im Bericht zum Alternativkauf-Verhalten können Sie Ihre Produkte im Vergleich zu anderen Produkten betrachten. Ihre Produkte werden ebenfalls mit jeweils 5 weiteren Produkten angezeigt. Zu diesen Produkten können Sie einsehen, wie oft das jeweilige Produkt innerhalb von 24 Stunden anstelle Ihres eigenen Produkts gekauft wurde. Dabei werden jegliche Produkte angezeigt, unabhängig von Kategorie oder Funktion des anderen Produktes.

Es dürfen deswegen nur maximal 24 Stunden zwischen der Interaktion “Anschauen des Produktes” und “Kaufen eines anderen Produktes” liegen, da es sich sonst nicht mehr um einen Alternativkauf handelt.

Welche Kennzahlen werden im Alternativbericht angezeigt?

Kennzahlen Erklärung
ASIN Die ASIN ist die Amazon Standard Identification Number. Die eindeutige Kennung wird an alle Produkte vergeben, die auf Amazon angeboten werden.
Produkttitel Der Produkttitel ist der Produktname Ihres Produktes.
Nr. 1 Gekaufte ASIN Die ASIN des Produkts, das am häufigsten von Kunden gekauft wurde, die Ihr Produkt angesehen aber ein anderes Produkt gekauft haben.
Platz 1 der gekauften Produkttitel Der Produkttitel des Produkts, welches Ihr Kunden gekauft haben.
Nr. 1 Gekauft % Der Prozentsatz der Bestellungen, die das Alternativprodukt auf Platz 1 enthalten, im Vergleich zur Gesamtzahl der Bestellungen alternativer Produkte.
…. bis 5. gekauftes Produkt

Welchen Nutzen können Sie aus dem “Artikelvergleich- und Alternativkauf-Verhalten” Bericht ziehen?

Mit dem Bericht haben Sie die Möglichkeit, Wissen über Ihre Konkurrenz sowie das Kundenkaufverhalten zu sammeln. Zum Beispiel können Sie Ihr Produkt wettbewerbsfähiger machen und Ihren Konkurrenten Kunden abwerben indem Sie Ihre PPC Kampagnen (opens new window) und Ihre Listings (opens new window) optimieren.

Der Bericht "Artikelvergleich" hilft Ihnen auch, produktspezifisches Targeting für PPC-Kampagnen anzuwenden. Durch die richtige Analyse des Berichts, können Sie Ihre Wettbewerber direkt targeten. Setzen Sie dabei am besten auf Produkte, bei denen der Kunde zwischen Ihrem und dem Produkt eines Wettbewerbers schwankt. Durch gezieltes Targeting schaffen Sie eine zusätzliche Präsenz und sorgen im Idealfall dafür, dass sich der Kunde letztlich für Ihr Produkt entscheidet. Prüfen Sie jedoch vorher individuell, ob sich Ihr Produkt auch wirklich dafür eignet. Schließlich wollen Sie nicht erreichen, dass sich der Kunde doch für das Produkt Ihres Wettbewerbers entscheidet.

Ebenso sollten Sie die Produktlistings der Konkurrenzprodukte näher betrachten, wenn Sie feststellen, dass zwar Ihr Produkt angeschaut, aber dann doch ein anderes gekauft wurde.

Zum Beispiel:

  • Wie sieht das Produkt des Mitbewerbers aus?
  • Welche Art von Bildern werden verwendet?
  • Welche Produktmerkmale bzw. Vorteile des Produkts werden im Text hervorgehoben?

Mit den gesammelten Informationen können Sie anschließend das Produktlisting Ihres Produktes vergleichen. Wenn Sie feststellen, dass Ihr Produktlisting an der einen oder anderen Stelle optimiert werden kann, können Sie Ihre gewonnenen Erkenntnisse in die Optimierung mit einbeziehen.

Einen weiteren Nutzen können Sie für Ihre negativen Keywords in Ihren PPC-Kampagnen erzielen. Sie können schnell feststellen, in welchem Kontext Ihr Produkt auftaucht, indem Sie sich die vergleichbaren Produkte ansehen, mit denen Ihr Produkt verglichen wird. Achten Sie dann darauf, was andere Produkte können/haben und was Ihr Produkt vielleicht nicht kann/hat. Wird mit Ihren Keywords (opens new window) vielleicht etwas suggeriert, was Sie mit Ihrem Produkt gar nicht bedienen können? Solche Keywords sollten Sie aus Ihrer Kampagne ausschließen. Damit tragen Sie dazu bei zu verhindern, dass Ihr Produkt immer nur angeklickt, aber nicht gekauft wird.

Fazit

Der Bericht "Artikelvergleich- und Alternativkauf-Verhalten" gibt Ihnen als Seller und Vendor auf Amazon einen besseren Einblick in Ihre Konkurrenz. Er verschafft Ihnen ein besseres Verständnis für die Produkte Ihrer Mitbewerber, das Kundenverhalten und das Optimierungspotenzial. Mit Hilfe dieses Berichts können Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern und gegebenenfalls Ihre PPC-Kampagnen oder Ihr Produktlisting optimieren.

Verwandte Artikel
Der Amazon Search Query Performance Report im Detail erklärt

Blog

Der Amazon Search Query Performance Report im Detail erklärt

Der Leistung der Suchanfrage-Bericht ermöglicht es Sellern, das Suchverhalten der Kunden besser zu verstehen.

Trutz Fries

Amazon Product Opportunity Explorer: So erkennen Sie Verkaufschancen

Blog

Amazon Product Opportunity Explorer: So erkennen Sie Verkaufschancen

Der Product Opportunity Explorer ist ein Tool, um das Suchverhalten und somit die Nachfrage der Kunden besser zu verstehen.

Trutz Fries

Amazon Ausgleichszahlungen / Chargebacks: Das operative Performance Dashboard erklärt

Blog

Amazon Ausgleichszahlungen / Chargebacks: Das operative Performance Dashboard erklärt

Amazon stellt hohe Anforderungen an seine Lieferanten - Liefert man als Vendor nicht gemäß den Vorgaben, fallen empfindliche Ausgleichszahlungen an.

Trutz Fries

Brauchen Sie mehr Übersicht auf Amazon?
14 Tage kostenlos testen
Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an!
Tel. 0221-29 19 12 32 | info@amalytix.com